Medien: Carlo Ancelotti tritt die Nachfolge von Pep Guardiola beim FC Bayern an

Bahnt sich ein (neuer) sensationeller Trainerwechsel beim FC Bayern München an? Italienischen und spanischen Medienberichten zu Folge tritt Carlo Ancelotti ab der kommenden Saison die Nachfolge von Pep Guardiola beim deutschen Rekordmeister an. Den 44-jährigen Spanier soll es hingegen am Ende der Saison nach England zu Manchester City ziehen.

Die Verpflichtung von Pep Guardiola vor knapp drei Jahren waren einer der spektakulärsten Transfers in der Geschichte des FC Bayern München. Noch nie zuvor sorgte eine Trainerverpflichtung in der Bundesliga, aber auch bei den Bayern, für so viel Aufsehen. Nun stehen die Zeichen zwischen dem Katalanen und den Münchnern auf Abschied. Der 44-jährige hat noch einen laufenden Vertrag bis zum Ende der Saison in München, die Gespräche über eine vorzeitige Vertragsverlängerung sind zuletzt ins Stocken geraten. Guardiola selbst will sich derzeit nicht nur seiner Zukunft äußern und betonte immer wieder, dass er im hier und jetzt lebe.

Während der Spanier auf Zeit spielt, werden die Verantwortlichen bei den Bayern so langsamer aber sicher nervös. Auf der einen Seite möchte man am liebsten mit Guardiola verlängern, so früh und lange wie möglich, doch die Bayern brauchen auch Planungssicherheit und können nicht bis März/April kommendes Jahres warten bis die Trainerfrage geklärt ist. FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge zeigte sich zuletzt zwar optimistisch, aber der FCB braucht einen Plan B, falls Guardiola seine Mission in München als beendet ansieht.

Italienischen Medienberichten zu Folge arbeiten die Münchner im Hintergrund nicht nur an Alternativen sondern haben bereits eine Lösung gefunden. Laut dem TV-Sender Sport Mediaset haben sich die Bayern mit Carlo Ancelotti mündlich auf einen 2-Jahresvertrag verständigt. Demnach soll der 56-jährige ab der kommenden Saison die Nachfolge von Guardiola antreten. Ancelotti gehört zu den erfolgreichsten Fußball-Trainern der Welt. Mit dem AC Mailand, dem FC Chelsea, Real Madrid, Paris St. Germain und Juventus Turin trainierte Ancelotti nahezu die gesamte europäische Fußball-Elite. Mit Mailand und Real gewann er insgesamt drei Mal die UEFA Champions League, zuletzt 2013/14. Mit Ausnahme von Juventus Turin gewann er darüber hinaus mit allen seinen Vereinen zahlreiche nationale Meistertitel. Zuletzt wurde Ancelotti mit dem FC Liverpool in Verbindung gebracht, diese betonte jedoch, dass erst ab 2016 wieder zur Verfügung stehen würde und bis dahin keinen neuen Verein übernehmen wird.

Angeheizt werden die Gerüchte rund um Guardiola und Ancelotti auch von der spanischen Presse. Laut der Mundo Deportivo haben nicht nur die Bayern eine mündliche Zusage von Aneclotti, auch Guardiola soll bereits mündlich Manchester City zugesagt haben. Ex-Barca Sportdirektor Txiki Begiristain, der nun bei den Citizens das sportliche verantwortet, soll demnach vor kurzem bestätigt haben, dass Guardiola ab der kommenden Saison in Manchester arbeiten wird. Begiristain und Guardiola kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim FC Barcelona und sollen eng miteinander befreundet sein.